Fotoen vum Joer 2017

24. Abrëll 2017: Generalversammlung an Abschied Peschon Ferd

Im Jahre 1848 gegründet, zählt die „ Préizerdauler Musik“ zu einer der ältesten Musikgesellschaften des Landes. Auch nach 169 Jahren ist der lokale Kulturverein aus dem Préizerdaul auf musikalischer Ebene noch ganz aktiv, wie neulich aus der diesjährigen Generalversammlung zu erfahren war. So zeigte sich Präsident Marc Groben ganz zufrieden mit seinen 43 Musikanten und seinem Vorstand, die mit Dominique Fonck als neuer Dirigent übers Jahr auch viel gefordert waren. Dies bezeugte Jeanne Bormann anstelle von Sekretärin Laura Weis, in ihrem Tätigkeitsbericht der mit zehn Konzerten, 17 Aufritten und 39 Proben gut gefüllt war. Für 2017 stehen u.a. eine Reihe von Konzerten und Aktivitäten auf dem Programm. Place d’Armes (7. Mai), Diekirch mit Umzug (4. Juni), Rochusfeier in Reimberg (5. Juni), Ell (11. Juni), Vorabend Nationalfeiertag (22. Juni), Walferdingen (2. Juli), Holtz (15. Juli), Nagem (16. Juli), Thiaumont ( B ), 23. September, Grillfest (17. Juni) „ Hämmelsmarsch“ im Préizerdaul (9. und 10. September). Max Els konnte einen positiven Finanzbericht vorlegen. Dirigent Dominique Fonck zeigte sich ganz zufrieden mit seinem sympathischen Orchester wo Motivation und Zusammenarbeit übereinstimmen um auch weiterhin auf diesem Weg in Zukunft dem Publikum flotte und gefällige Musik anzubieten. Bürgermeister Fernand Heyart unterstrich die stete Präsenz der Musikanten bei allen Gemeindeangelegenheiten und stellte weiterhin die volle Unterstützung der Gemeindeverwaltung in Aussicht. Der Abschluss der Versammlung bildete die Ehrung von Ferdy Peschon, der nach über 70 Jahren als aktiver Musikant, davon zehn Jahre als Präsident, 25 Jahre als Sekretär und zehn Jahre als Kassierer, dieses Jahr den Entschluss fasste, freiwillig und mit Wehmut als aktiver Musikant definitiv aufzuhören. Präsident Marc Groben würdigte den beispielhaften und langjährigen Einsatz von Ferdy Peschon in den 70 Jahren bei der „ Préizerdauler Musik“ und ließ dem scheidenden Musikant unter großem Applaus als Dank und Anerkennung einen angemessenen Gutschein überreichen. Recht gerührt bedankte sich Ferdy Peschon für die Anerkennung und für die lange Zeit seitdem er im Alter von zwölf Jahren der Musikgesellschaft beitrat und versprach der „ Préizerdauler Musik“ auch in Zukunft als treuer Fan stets beizustehen. Der Vorstand sieht so aus: Marc Groben(Präsident), Laura Weis (Sekretärin), Max Els (Kassenwart). Jeanne Bormann, Mylène Schrenger, Guy Jemming, Franz Hilger, Gilles Zigrand und Fähnerich Ady Müller. Kassenrevisoren bleiben Marc Calmes und Daniel Roemen. (CR) (FOTO: CHARLES REISER)

22. Juni 2017: Firowend vum Nationalfeierdag

Um Virowend vum Nationalfeierdag huet den Dechen Nico Jans an der festlich gerëschter Kierch am Préizerdaul zesummen mat de Vertrieder vun der Gemeng, de Veräiner an den Awunner de feierlichen "Te Deum" zelebréiert. Bei der offizieller Gedenkzeremonie an der Usproch vum Buergermeschter Fernand Heyart sin dunn verschidden Pompjeeën fir hir Verdingester ausgezeechnet gin. No der " Heemecht " gespillt vun der Préizerdauler Musik ënnert der Leedung vum Dominique Fonck ass am Schoulhaff mat engem Volleksfest weider gefeiert gin.

25. November 2017: Joresiessen a Medaillen

Ehrungen verdienstvoller Musikanten gehören schon seit Jahren während des Cäcilienbanketts bei der „ Préizerdauler Musik“ zur festen Tradition. Bei dieser Gelegenheit bedankte sich Präsident Marc Groben bei allen Musikanten und Vorstandsmitglieder mit ihrem Chef Dominique Fonck für das uneigennützige Engagement während des ganzen Jahres. Den Glückwünschen schloss sich Roby Mamer, Vizepräsident der UGDA gerne an, ehe folgende treue Musikanten und UGDA- Mitglieder geehrt wurden: Verdienstabzeichen für fünf Jahre: Lara Muller und Philippe Calmes. Präsident Marc Groben wurde mit der „Médaille de mérite en vermeil“ für 30 Jahre Aktivität ausgezeichnet. Ehrendirigent Fernand Muller seit 40 Jahren musikalisch aktiv, wurde mit der „ Médaille de mérite en Vermeil avec Palmette“ honoriert. Für 70 Jahre Treue zur Musikgesellschaft konnten Edmond Manes und Ferdy Peschon sich über die Vergabe der „Médaille en vermeil Grand- Duc Adolphe“ erfreuen. (TEXT/FOTO: CHARLES REISER)